Ein Kessel Buntes Rotating Header Image

Kostenlose Toolz von Zettt (N1)

Freunde der elektronischen Musik aufgepasst!
Vor allen Dingen diejenigen, denen „Minimal“ und „Techno“ zusagen, denn Zettt hat sein Album „Toolz“ herausgebracht und bietet sie zum freien (!) Download an.

Zur Feier des Tages hat er dazu auch ein Gewinnspiel ausgerufen.

Andreas aka Zettt lebt und arbeitet als freier Musiker und DJ von Stuttgart aus. Ich durfte ihn letztes Jahr kennen lernen und freue mich schon auf unser nächstes Treffen – wann immer das sein wird.

An „Toolz“ hat er seit Anfang 2006 gearbeitet. Wenn es nach ihm gegangen wäre, läge das Werk bereits in den Plattenläden. Jedoch hatten sich die Versprechen des Produzenten in Luft aufgelöst.
Da er sich seit geraumer Zeit in der Netlabelszene herumtreibt, beschloss er sein Album als freie Musik herauszugeben – als Werbung für seine Arbeit. Wenn einem das ein oder andere Stück gefällt, so kann man auf seiner Homepage eine Spende abgeben. Ansonsten ist er als DJ und Tontechniker buchbar.

Mir persönlich sagen nicht alle 11 Stücke zu; aber bei manchen kann ich gut zur späten Stunde noch arbeiten. Sie treiben einen richtig an ;)
So sind sie bestimmt nicht jedermanns Sache; aber Reinhören erweitert den Horizont.

Und wie gesagt: bei Gefallen das Spenden nicht vergessen!

Nachtrag, 27.06.2008:

Am morgigen Samstag wird Zettt eine Releaseparty zu Toolz im Internet geben. Das Ganze nennt sich „Zettt to the Max“ und findet im „Digitalen Grundrauschen“ statt.
Wer einen AIM-Client besitzt (tun eigentlich alle, wahrscheinlich wissen es nur die wenigsten ;)… ) braucht nur „digitalesgrundrauschen“ eingeben, dann kann mitgeredet werden. Als Stream steht das Ganze unter http://www.3141.eu:8006/zettt.m3u zur Verfügung. Beginn ist also am 28.06.2008 um 22 Uhr, Ende ca 1 Uhr.

Abgeschrieben habe ich das bei Zettt himself.

-->

bisher 2 Kommentare

  1. Zettt sagt:

    Das ist ein vorbildlicher Beitrag. :D
    Sehr schoen geschrieben! Danke fuer die Worte. Wusste nicht, dass dir auch was gefaellt von dem Zeug…
    Auf jeden Fall kommt das Los schonmal in den Lostopf. ;)

  2. Ingo Pudlatz sagt:

    Immer doch, Andreas !
    In meiner Studentenzeit konnte man ja um Techno, Minimal oder wie die Stücke auch eingeordnet werden, auf Partys nicht herumkommen. Heute gönne ich mir ab und zu eine Dosis und fühle mich gleich 10 Jahre jünger. ;)
    Ansonsten bin ich ja eher dem Jazz, RockJazz, Fusion, etc zugeneigt.

Raum für einen Kommentar