Ein Kessel Buntes Rotating Header Image

Architekturfakultät abgebrannt

Zu meinem großen Bedauern musste ich bei Spiegel Online lesen, dass die Architekturfakultät der TU Delft am 13.05.08 in Flammen aufgegangen ist. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Ich selbst war noch nicht dort gewesen. Allerdings haben Freunde von mir in dem Haus studiert und waren davon begeistert. Sicher, das Gebäude wird man ersetzen können und die Lehre wird weitergehen: darum geht es nicht. Nein, sondern zum Zeitpunkt des Brandes waren neben der Sammlung der Fakultätsbibliothek (u.a. Unikate antiker Karten) auch Objekte im Haus, die von mehreren Hochschulen für eine Ausstellung zusammengetragen worden sind.

Darunter befanden sich Original-Modelle aus dem Schaffen von Le Corbusier, Frank Lloyd Wright sowie Adolf Loos und Stuhlentwürfe von Gerrit Rietveld, Jean Prouvé und J.J.P. Oud (für Nicht-Architektur-Interessierte sind hier der Einfachheit halber die Wikipedia-Links angefügt). Alles Unikate. Ihre Arbeiten haben das moderne Wohnen geprägt. Glücklicherweise haben sie Spuren hinterlassen, die heute für viele zur Selbstverständlichkeit geworden sind.

Zum Glück konnten ca 200 Stühle und 80 Modelle gerettet werden, lesen wir da. Ich hoffe für die Studenten, dass darunter auch einige ihrer Arbeiten waren. Ich habe selbst in der Hochschule arbeiten können. Hätte es dort gebrannt – ich hätte die Arbeit mehrerer Semester verloren.

Wenn ich die Nachrichten richtig verstehe, konnte die Bibliothek jedoch nicht gerettet werden. Diese befand sich in den unteren Geschossen, die zwar vom Brand verschont blieben, jedoch stark vom Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden. Weil das Gebäude stark einsturzgefährdet ist, wird man abwarten müssen, was noch zu retten ist.

Unter „Architektur muss brennen“ hatte ich mir bisher was anderes vorgestellt. :(

Fotos und Videos vom Gebäude bei NU.nl.

-->

Raum für einen Kommentar